top of page

wie geht Enthypnotisieren?

Aktualisiert: 1. Nov. 2022



 

Liebe Leserin, Lieber Leser


Vermutlich bist Du nun am Handy, Tablet, PC oder Laptop und liest diese paar Zeilen. Ich kann ich dir mitteilen, dass vieles, was du in deinem täglichen Leben erlebst, Hypnose ist. Eigentlich egal wie wir es bezeichnen, es gibt so viele Zustände, in welchen wir hypnotisiert werden/sind.


Und du kannst jetzt weiterlesen und auswählen, ob du Themen, welche dich stören, enthypnotisieren lassen willst.


Du glaubst das nicht? Gut so... denn folgende Beispiele können dir aufzeigen, welchen Zustand wir nutzen können, um in der Hypnosetherapie arbeiten zu können.


Erkennst du dich in diesen Situationen? Häufig reagierst du ähnlich oder gleich in gewissen Situationen (z.B. Höhen-/Prüfungsangst, bestimmtes Verhalten von Mitmenschen, Leistungsblockaden etc.). Eine lange Fahrt auf dem Velo oder im Auto – ist dir auch schon passiert, dass du dich plötzlich fragst, wie du die letzte halbe Stunde verbracht hast? Du liest ein Buch und alles rundherum nimmst du gar nicht mehr wirklich wahr? Das sind alles Beispiele für Alltags-Hypnose.


Hinzu kommt, dass sich automatisierte Gedanken zu Glaubenssätzen verfestigen und dich dann in deinem Denken und Handeln beeinflussen – du «hypnotisierst» dich damit selbst!


Doch den Zustand der Hypnose, kombiniert mit deiner Gedankenkraft, können wir auch nutzen und für deine Anliegen optimal einsetzen. Denn in diesem Zustand ist der Weg frei zu deinem Unterbewusstsein, wo automatische Gedankenabläufe festsitzen. Eine Neubewertung und Änderung deiner Glaubensmuster werden dann möglich.


Falls du dich also enthypnotisieren lassen möchtest, um einen Wunschzustand zu erreichen, dann kann ich dich auf diesem Weg begleiten.


Melde dich bei mir.


Ich wünsche dir nur das Beste!

Gianni


Dipl. Hypnosetherapeut VHS / NGH

Fachspezialisierungen in Einzel- und Gruppentherapien / Sportyhpnose

Coach Winter Challenge

bottom of page